Immobilienverkauf und Corona – was ist zu beachten?

Immobilienverkauf und Corona – was ist zu beachten?

Wedemark, 02. April 2020. Sie möchten Ihre selbstgenutzte Immobilie oder Ihre Kapitalanlage verkaufen, sind sich aber unsicher, ob das zu der jetzigen Zeit möglich ist? Das Coronavirus verunsichert viele von uns. Das vom Gesetzgeber verhängte Kontaktverbot bringt Sie möglicherweise ins Zögern. Es kommen sicher Fragen auf: Wie sollen Sie bei Kontaktverbot mit den Besichtigungen umgehen? Wie kann ein potentieller Käufer überhaupt eine Finanzierungszusage erhalten, wenn sein Finanzberater nicht verfügbar ist? Ganz allgemein: Immobilienverkauf und Corona – was ist zu beachten? Auf diese und weitere Fragen gehe ich im folgenden Artikel ein.

Vermarktung Ihrer Immobilie zu Corona-Zeiten

Exposés gestalte ich grundsätzlich so aussagekräftig wie möglich. Dazu gehören für mich umfangreiche Informationen rund um die Immobilie und hochwertige Objektfotos. Sofern es möglich ist, erstelle ich einen 360Grad Rundgang Ihrer Immobilie. So können Interessenten bereits online eine virtuelle Besichtigung durchführen. Wichtig ist, dass die potentiellen Käufer sich mithilfe des Exposés ein umfangreiches Bild Ihrer Immobilie machen können. So können sie sich bereits „hineinfühlen“. Hierbei helfen auch die 3D Grundrisse, die ich ebenfalls anfertigen lasse. 

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine virtuelle Besichtigung einer Kapitalanlage in der Wedemark.

Ein schönes Kompliment war die Äußerung einer Interessentin, als wir gemeinsam eine von mir vermarktete Immobilie betreten haben: „Toll, als ob ich schon einmal hier war!“ Kurze Zeit später haben wir einen Notartermin vereinbart.

Weitere Beispiele für 360Grad-Rundgänge finden Sie auch auf meinem Firmenprofil bei ImmobilienScout, wenn Sie sich die bereits vermarkteten Objekte ansehen.

Besichtigungen in Zeiten des Kontaktverbotes

Ich nehme mir für die einzelnen Interessenten Zeit, auch damit ich die Fragen eingehend beantworten kann. Massenbesichtigungen führe ich grundsätzlich nicht durch.

Face-to-Face Besichtigung per Videotelefonie

Die Gesundheit meiner Kunden hat oberste Priorität. Daher führe ich auch Online-Besichtigungen per Videotelefonie durch. Dabei bin ich vor Ort in der Immobilie und per Video (zum Beispiel per FaceTime oder Skype) mit dem Interessenten verbunden, der gerade zu Hause auf dem Sofa sitzt. So kann mir der Interessent genau sagen, welche Bereiche des Hauses oder der Wohnung er gern noch einmal sehen möchte und sich z.B. die Haustechnik im Detail ansehen. 

Persönliche Besichtigung weiterhin möglich

Dennoch wird es auch Interessenten geben, die Ihre Immobilie gern mit den eigenen Augen erleben möchten, um eine endgültige Kaufentscheidung treffen zu können. Hierfür koordiniere ich den Termin mit dem Interessenten im Vorfeld und weise auf die aktuellen Verhaltensweisen hin, um alle Beteiligten zu schützen. Dies bedeutet im Detail, dass ich darauf achte, dass nur Einzelbesichtigungen durchgeführt werden, bei der maximal zwei Personen anwesend sind. Auf Händedruck verzichten wir. Alle Türen sollten geöffnet sein und bleiben, damit so wenig wie möglich berührt wird. Den Sicherheitsabstand halten wir respektvoll ein. Unterlagen, die gern eingesehen werden möchten, stelle ich den Interessenten online per E-Mail zur Verfügung. Eine detaillierte Nachbesprechung erfolgt im Anschluss per Telefon oder Videotelefonie. Sicherheit geht vor – zum Wohle aller. 

Finanzierungsbestätigung trotz Kontaktverbot

Eine Finanzierungsbestätigung des Kaufinteressenten ist unerlässlich, um den nächsten Schritt zum Notar zu gehen. Aber nicht jede Bank und nicht jeder Finanzierungsberater ist aktuell persönlich verfügbar, da er den COVID-19 Anweisungen ebenfalls folgen muss und möglicherweise im Homeoffice arbeitet. Gleichzeitig legen einige Berater aber oft Wert auf einen persönlichen Termin, bei dem Modalitäten besprochen, Unterlagen gesichtet und unterzeichnet werden. Das bedeutet, dass es Banken gibt, bei denen eine Finanzierungszusage aktuell nicht sichergestellt ist.

Digitaler Austausch mit Finanzberatern

Ich arbeite mit verschiedenen Finanzierern zusammen, bei denen eine Finanzierung auch ohne persönlichen Termin möglich gemacht werden kann. E-Mail und Videocall sind auch hier die bevorzugten Medien. Den Kontakt stelle ich den potentiellen Käufern gern her. Alle Unterlagen zur Immobilie stelle ich nach wie vor direkt dem Finanzierungsberater zur Verfügung, so dass meine Kunden nur noch ihre persönlichen Angaben übermitteln müssen. So ist auch zu Corona-Krisen-Zeiten sichergestellt, dass die Finanzierung gewährleistet ist und der Verkauf reibungslos abgewickelt werden kann. 

Ruhige Zeiten nutzen, um die Immobilie auf den Verkauf vorzubereiten

Sie möchten wissen, wie Sie die ruhigeren Zeiten nutzen können, um Ihre Immobilie auf den Verkauf vorzubereiten? Das erfahren Sie in meinem nächsten Blog. Ich freue mich auf Ihren nächsten Besuch!

Ihre Silke Hanebuth, Fachmaklerin für Wohnimmobilien und Kapitalanlagen

Dieser Artikel gewährleistet keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, sondern dient lediglich als unverbindliche Hilfestellung und Inspiration. Silke Hanebuth Immobilien übernimmt weder Gewähr noch Haftung. Zur besseren Lesbarkeit wird von Käufer, Verkäufer und Interessent gesprochen. Dies ist gleichbedeutend für die weibliche und neutrale Form (m/w/n). Danke für Ihr Verständnis. Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei Silke Hanebuth, Silke Hanebuth Immobilien.

Zur Newsübersicht
Erfahrungen & Bewertungen zu Silke Hanebuth Immobilien