Sie suchen ein Haus oder eine Wohnung zur Miete?

Haus oder Wohnung kaufen oder mieten

Wie Sie bereits mit der Bewerbung bei dem Vermieter punkten können.

Sie suchen aktuell ein Haus oder eine Wohnung zur Miete? Das kann derzeit nicht ganz einfach sein. Denn auch der Markt für die Miete von Immobilien ist in der Wedemark und der Region Hannover weiterhin stark umkämpft. Wie auch beim Kauf von Wohnungen und Häusern ist die Nachfrage nach Mietobjekten sehr groß. Dieser Nachfrageüberhang wird auch Vermietermarkt genannt. Dies bedeutet, dass sich der Vermieter in der Regel den Lieblingsmieter unter einer Vielzahl von Bewerbern aussuchen kann.

Finden Sie die richtigen Worte.

Egal, ob ein Makler oder ein Vermieter direkt der Ansprechpartner ist, ist es sinnvoll, dass Sie sich kurz vorstellen. Egal, ob Sie direkt eine E-Mail schreiben oder das Kontaktformular über die Immobilienportale nutzen. Ziehen Sie allein ein oder mit der Familie? Steht ein Berufswechsel und damit die Suche nach einer neuen Immobilie bevor? Ein paar Informationen über Sie macht Sie menschlich und schafft bereits beim ersten Kontakt eine positive Bindung.

Halten Sie Unterlagen bereit, die Ihre Bonität bestätigen.

Ein Vermieter wünscht sich ein möglichst langes und gutes Mietverhältnis. Dazu gehört natürlich auch, dass Sie gewissenhaft und pünktlich Ihre Miete zahlen.

Miete ist per Definition eine entgeltliche Gebrauchsüberlassung. Sie als Mieter können den Mietgegenstand nutzen. Der Vermieter erhält im Gegenzug das Entgelt, die Miete.

Sie können also auch punkten, indem Sie darlegen, dass Sie in der Lage sind, die Miete zu bezahlen. Wenn Sie dies unaufgefordert tun bzw. anbieten, dass Sie gern die Unterlagen zur Verfügung stellen, dann macht das einen sehr guten Eindruck.

Stellen Sie bei Bedarf Gehaltsbescheinigungen und eine Bonitätsauskunft zur Verfügung.

Damit Sie gut vorbereitet sind, können Sie bereits Kopien oder Scans Ihrer letzten Gehaltsbescheinigungen anfertigen, die Sie dann bei Bedarf zur Verfügung stellen können. Auch hilft eine aktuelle Bonitätsauskunft, die Sie z.B. über die Schufa erhalten können. In dieser allgemeinen Auskunft sollten keine Einzelheiten zu bestehenden Darlehensverträgen aufgelistet sein, denn das geht nur Sie etwas an. Es reicht die einfache Auskunft, der bestenfalls zu entnehmen ist, dass Sie der Schufa bekannt sind und keine negativen bzw. nur positive Einträge vorhanden sind.

Mieterzertifikate mit Bonitätsnachweis können eine nützliche Ergänzung sein.

Aktuell gibt es verschiedene Anbieter, bei denen Sie sich ein Mieterzertifikat anfertigen lassen können. Einer dieser Anbieter ist CRIFBÜRGEL, der neben Schufa zu den größten Unternehmen im Bereich Kredit- und Bonitätsauskünften zählt. Auf myCRIFBÜRGEL können Sie solch ein Mieterzertifikat erstellen lassen – kontaktlos, schnell und sicher. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier oder mit Klick auf das Symbol.

Vermieterbescheinigung – Ja oder Nein?

Manche Vermieter wünschen auch ein Referenzschreiben Ihres aktuellen Vermieters. In einer solchen Vermieterbescheinigung wird Ihnen als Mieter bescheinigt, dass Sie während der Dauer des Mietverhältnisses pünktlich Ihre Miete gezahlt haben. Solch ein Schreiben anzufordern kann auch unangenehm sein, da der aktuelle Vermieter ja oft noch gar nicht informiert ist, dass Sie kündigen werden. Sie könnten damit vielleicht schlafenden Hunde wecken, und wenn es mit der neuen Wohnung dann doch nicht klappt? Sofern eine solche Auskunft des aktuellen Vermieters schwierig zu erhalten ist, sprechen Sie ruhig offen und ehrlich darüber. Jeder sollte diesen Zweispalt verstehen.

Die Mieterselbstauskunft – so einfach und so hilfreich.

Die meisten Vermieter und Makler verlangen, dass Sie eine Selbstauskunft ausfüllen, in der Sie über sich und Ihre Familie sowie Ihre Einkommensverhältnisse Auskunft geben. Dies ist durchaus legitim, sofern die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingehalten wird und die Fragen rechtlich angemessen sind. Das verhält sich ähnlich wie bei einem Bewerbungsgespräch. Handelt es sich um einen privaten Vermieter, der dies nicht explizit verlangt, können Sie dennoch punkten, indem Sie eine solche Auskunft bereits vorab ausfüllen und dem Vermieter zur Verfügung stellen. Diese können Sie teilweise sehr einfach online erstellen, z.B. bei Haus&Grund Karlsruhe.

Und auch das Bauchgefühl ist entscheidend.

Sie haben alle Unterlagen beisammen, pünktlich geliefert und dennoch passt es einfach nicht? Dann hören Sie ruhig auf Ihr Bauchgefühl. Vielleicht ist es nicht der richtige Vermieter für Sie. Vielleicht auch nicht die für Sie geeignete Mietergemeinschaft. Egal ob auf Ihrer Seite oder auf Seite des Vermieters, wenn es trotz guter Papierlage nicht passt, dann soll es auch nicht sein. Verlassen Sie sich darauf: Sie finden die perfekte Wohnung oder das perfekte Haus für Ihre persönlichen Bedürfnisse. Und sollten Sie hier Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie mich gern. Vielleicht finden Sie ja auch schon das Passende in meinen aktuellen Angeboten.

Herzliche Grüße, Ihre Silke Hanebuth

Dieser Artikel gewährleistet keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Er dient lediglich als unverbindliche Hilfestellung. Silke Hanebuth Immobilien übernimmt weder Gewähr noch Haftung. Zur besseren Lesbarkeit wird von Käufer, Verkäufer, Mieter, Vermieter, Interessent und Makler gesprochen. Dies ist gleichbedeutend für die weibliche und neutrale Form (m/w/n). Danke für Ihr Verständnis. Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei Silke Hanebuth, Silke Hanebuth Immobilien.

Zur Newsübersicht